Landesamt

Abteilungen

Service

Markscheide- und Berechtsamswesen, Geoinformation, TÖB

Das Dezernat versteht sich als Dienstleister für raumbezogene Fragen des Bergbaus. Es ist genehmigende Stelle für Bergbauberechtigungen zur Aufsuchung und Gewinnung von bergfreien Bodenschätzen und erhebt die hierzu zu veranschlagenden Feldes- und Förderabgaben, die dem Haushalt des Landes Brandenburg zufließen.

Zu den weiteren Aufgaben des Dezernates gehört die Aufsicht über die Markscheider und die Ausführung markscheiderischer Arbeiten im Rahmen der allgemeinen Bergaufsicht. Dies erfasst die Anerkennung von Markscheidern und anderen anerkannten Personen ebenso wie die Überwachung von deren Tätigkeit. Dazu gehört u. a. die Prüfung der zur Dokumentation der bergbaulichen Tätigkeit von den Bergbauunternehmen abbaubegleitend zu erstellenden Risswerke, die in Form der Behördenausfertigung in der Bergverwaltung archiviert werden und in die bei berechtigtem Interesse (z. B. vermuteter Bergschaden) Einsicht genommen werden kann.

Eine weitere Serviceaufgabe umfasst die Beratung von Bürgern, Behörden und anderen  Stellen bei planungsrelevanten Fragestellungen sowie die dazugehörige Informationsbereitstellung. Im Rahmen der Beteiligung als Träger öffentlicher Belange prüft das LBGR, ob den angezeigten Planungs- oder Bauvorhaben geologische und/oder bergbauliche Belange entgegenstehen bzw. planungsrechtlich zu beachten sind. Auf Basis einer GIS-gestützten Recherche sowie einer amtsinternen Beteiligung der Fachdezernate erfolgt eine fachspezifische Auskunftserteilung.

Abteilung 3

Zu den Kernaufgaben gehören:

  • die Durchführung von Verwaltungsverfahren zur Erteilung von Bergbauberechtigungen für die Aufsuchung und Gewinnung bergfreier Bodenschätze
  • die Führung des Berechtsamsbuches und der Berechtsamskarte
  • die Festsetzung und Kontrolle der Feldes- und Förderabgaben
  • die Anerkennung und die Aufsicht über die Markscheider und andere anerkannte Personen
  • die Prüfung und Aufbewahrung von Risswerken
  • die Durchführung von Einsichtnahmen in das Risswerk
  • die Erarbeitung von fachlichen Stellungnahmen als Träger öffentlicher Belange
  • die Bereitstellung bergbaubezogener graphischer und statistischer Fachdaten

_______________________________________________________________

 
Kontakt:

Herr J. Hackl
Tel: 0355 48640-330
E-mail: juergen.hackl@lbgr.brandenburg.de